WORKSHOPS & SEMINARE - FAMILYLAB (JESPER JUUL) 

All my workshops can also be booked in English!

 

Bleibe informiert und melde dich für meinen Newsletter an (3-4x/Jahr)!

 

Gerne nehme ich Anfragen für Lesungen, Vorträge und Workshops entgegen. 

ENTELTERUNG®:

Aufbruch in eine neue familiäre Beziehungskultur

#entelterung

Webinar-Reihe in 4 Teilen +

1 Bonustrack 

 

An vier aufeinanderfolgenden Donnerstag Abenden. Der nächste Durchlauf startet am 2. April von 20:30-22:00 (9.4.,16.4.,23.5.). Bonusteil am 29.4.: Trennung & Patchwork

 

Registrierung ab sofort hier möglich: sandra@wertschaetzungszone.at 

 

Kursleitung: Sandra Teml-Jetter

Assistenz und Co-Leitung: Martin Wall

 

Kosten: 125,- für alle fünf Teile inkl. Arbeitsmaterialien und Dialogbegleitung.Die Teile werden zum Nachschauen aufgezeichnet & für die TN online gestellt. 

 

ENTELTERUNG® – FAMILIEN IN BEWEGUNG: 

Aufbruch in eine neue familiäre Beziehungskultur

Diese Webinar-Reihe ermöglicht dir, dich über einen Zeitraum von 5 Wochen in einen Prozess zu begeben und öffnet dir einen Raum zur Reflexion. Du bekommst Impulse zur weiteren Aufarbeitung, Klärung und Neuorientierung – damit du für das frei werden kannst, was in deiner jetzigen Familie ansteht: Wenn sich eine/r im System verändert, verändert sich das System. (Pic by Giulietta Martin @mamakritzelei)

 

Teil 1 – ENTELTERUNG®: Was erzieht wirklich? Oder: Warum uns unsere Erfahrungen und Prägungen im Weg stehen #entelterung

In allen Teilen werden uns die vier Werte begleiten, die Jesper Juul als tragende Säulen von Familien und Beziehungen etabliert hat: Integrität, Gleichwürdigkeit, Authentizität, Verantwortung. 

Im ersten Modul werden wir auf diese näher eingehen und sprechen eine Einladung zum Verlernen aus. Viele von uns sind noch in einen Zeitgeist hineingeboren, in dem Kinder nicht als „echte Menschen“, sondern als Objekte betrachtet wurden. Und haben vielleicht Eltern, die einander auch nicht als gleichwertige Subjekte behandeln und einer subtilen, symbiotischen Gehorsamskultur folgen. Das erschwert der nächsten Generation ein Erziehen, ein Vorbild-Sein, ein Elternsein und Erwachsensein und macht all das für uns zu Learnings bei Doings. Wenn wir erwachsen sein und handeln wollen, müssen wir das in alle Richtungen leben: Unseren Eltern gegenüber (#entelterung) unserem Partner/unserer Partnerin und unseren Kindern gegenüber. Und alle drei Beziehungsebenen haben andere Ordnungen und obliegen anderen Dynamiken und Machtgefällen, denen wir uns in Teil 1 widmen. 

 

Teil 2 – Von Herzen Nein. Von Herzen Ja. Meine Grenze oder: Die Kunst der Enttäuschung

Beziehungen scheitern an Erwartungen. An uns selbst, an den/die anderen. Um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, müssen wir um unsere Grenzen Bescheid wissen und diese persönlich benennen können. Wir müssen lernen, für uns einzustehen, uns von Fremdbestätigung unabhängig zu machen und unsere inneren Konflikte lösen. Dazu bedarf es, von Herzen Ja und von Herzen Nein sagen zu können. Letzteres ist gerade in Herzensbeziehungen eine Herausforderung. Dein Nein und sein Ja zu finden, es auszusprechen, als auch mit einem Nein umzugehen, also Enttäuschungen in beide Richtungen zu meistern, ist Inhalt von Teil 2. Hierzu werden wir uns auch mit dem Begriff des „Mind Mappings“ auseinandersetzen. Weiters werden wir den Begriff der Differenzierung erläutern und dir anhand der 4 Punkte der Balance ein Modell mitgeben, dass dir auf deinem Weg weiter Orientierung geben kann. 

 

Teil 3 – Erkennen & Bennen: Name it and tame it

Welche Spuren, welche Muster, welche Automatismen und Prägungen, aber auch welche traumatischen Erfahrungen und Bindungen hat deine Erziehung aus deiner „Familienbox“ hinterlassen? Noch viel wichtiger: Wie sind sie entstanden? In Teil 3 steigen wir tiefer in das Mind Mapping ein und widmen uns auch dem traumatischen Mind Mapping und dem Spaghettigehirn, das verhindert, konstruktive Gespräche mit den nahen, dir wichtigen Menschen zu führen. Stattdessen lässt dich Spaghettigehirn in eine Regression abrutschen oder sperrt dich gar in eine Dauerregression ein. 

Teil 3 weist den Weg heraus in ein rationales, reifes, erwachsenes Handeln in alle Richtungen; egal ob dein Kind dich „anfuckt“ oder über dich bestimmen will, dein Partner/deine Partnerin dich mit einem inneren Augenrollen abwertet oder deine Eltern schon wieder etwas von dir wollen, obwohl du gar nicht mehr weißt, wo du zuerst anfangen sollst (#mentalload). Teil 3 ist auch die Vorbereitung darauf, dir mit Hilfe von geschriebenen mentalen Dialogen eine neue Rolle auf den Leib zu schreiben, deine innerer Landkarte und somit die Beziehung zu diesen Menschen zu verändern und neu zu gestalten. 

 

Teil 4 – Handlungsalternativen leben – Regie im eigenen Leben führen und ins Gestalten kommen oder: You have to be the change. 

„Man beruhigt sich nur durch Handlungen“, meint der Zukunftsforscher Matthias Horx. Deswegen geht es in diesem Teil darum, die nahen Menschen zu konfrontieren: Ich sehe, was du tust und ich beziehe dazu Stellung, benenne es. Es heißt aber auch, sich selbst ihnen gegenüber zu konfrontieren, sich Raum für die eigene Wahrnehmung zu nehmen, sich zu deklarieren, für sich gerade stehen, sich selbst ernst nehmen, auch wenn der Druck dich anzupassen, zu performen, steigt. Hier kommen wir wieder auf die von David Schnarch beschriebenen vier Punkte der Balance, das Konzept der Differenzierung und die Frage: „Wie will ich sein?“ zurück. Mit unserem Feedback zu den Dialogen lernst du dich selbst und dein Gegenüber immer besser kennen und kannst dich gefasst auf reale Begegnungen vorbereiten. 

 

Teil 5 – Beziehungsherausforderungen: Affären – Trennung – Patchwork

Beziehungen sind „Menschenwachstumsmaschinen“, so David Schnarch. So wie Partnerschaft und Familie Orte der Harmonie und Sicherheit sein können, können sie auch Krisenherde und Entwicklungsherausforderungen begleitet von innerem Ringen sein. Wie können wir mit Affären, mit Trennungsgedanken und Patchworksituationen/-konstellationen umgehen? 

In Teil 5 beantworten wir die häufigst gestellten Fragen dazu aus dem Beratungsalltag. Deine Fragen dazu sind herzlich willkommen! 

Du wirst im Kurs die Möglichkeit haben, im Chat Fragen zu stellen oder zu kommentieren. Für weiterführende Gespräche und Dialoge stehen wir je nach Verfügbarkeit und Ressourcen (auch online) zur Verfügung. Bitte beachte, dass der Kurs keine Therapie oder persönliche Begleitung ersetzen kann. Die Kurse werden aufgenommen und zum Nachschauen zur Verfügung gestellt. 

 

Literaturempfehlungen: 

Jeannine Mik & Sandra Teml-Jetter: Mama, nicht schreien! 

Jesper Juul: Aggression; Nein aus Liebe; Grenzen, Nähe und Respekt; u.a..m.

David Schnarch: Passionate Marriage, Intimacy and Desire, Brain Talk

 

Dein Workshop-Kränzchen – persönlich oder online

Designe dir deinen eigenen Workshop zum Thema, das dir am Herzen liegt. Bringe 5 Freunde und/oder Freundinnen mit in die Wertschätzungszone oder online in den Zoom-Room – ich bringe den fachlichen Input und leite die Moderation. 

 

Themenbuffet:

Mama, nicht schreien!

Aggression & Konflikt & Trotz

Entelterung

Nein & Grenzen

Patchwork

Eltern sein – Paar bleiben?

Vom Baby zum Kleinkind uvm.

 

Zeit: nach Absprache – Wochenende möglich!

Bei Schönwetter besteht die Möglichkeit, uns in einer ausgesuchten privaten Location im Freien zu treffen. 

 

Kosten pro Person für 2,5 Stunden inkl Snacks und Getränke: 60.-

 

Buchung: sandra@wertschaetzungszone.at

(Bitte bedenke, dass du mit mir ca 6 Wochen im Voraus planen musst) 

 

Dein Freundinnen-Frühstück – persönlich oder online

Triff dich mit deinen 5 (oder mehr) Freundinnen zum Frühstücken und Austausch zu Themen, die euch in eurem Alltag beschäftigen, bei denen ihr gerne Input von Aussen hättet. Nutzt mich als Ressource und Inspiration – oder Provokation 🙂 

 

Gerne mit Kindern bei euch zu Hause. Gerne ohne Kinder mit begrenzter TN-Anzahl in der Wertschätzungszone, gerne online im Zoom-Room. 

Bei Schönwetter besteht die Möglichkeit, uns in einer ausgesuchten privaten Location im Freien zu treffen. 

 

Kosten: 60,-/Person inkl. Anfahrt im Raum Wien bzw. Raum in der WSZ; Außerhalb von Wien nach Absprache. 

 

Zeit: 10:00-12:30

 

Buchung: sandra@wertschaetzungszone.at

(Bitte bedenke, dass du mit mir ca 6 Wochen im Voraus planen musst) 

 

Dinner with Friends – Einmal wirklich reden

Das Ende von langweiligen Sit-Down-Dinners und Small Talk.

 

Vier mögliche moderierte Themenabende:

 

1.Intimität: verbal und körperlich 

2. Die liebe Familie: Der Umgang mit den Eltern

3. Kinder! Kinder!: Erziehungskonflikte

4. Ressourcen: Zeit & Geld 

 

Wir – das sind Sandra (Paarcoach) und Martin (Mindfulness-Trainer) – öffnen den Raum für jeweils 3 oder 4 Paare, die untereinander und miteinander moderiert in den Austausch und Reflexion zu “heißen” Themen gehen wollen – oder Inspiration suchen. Die Abende können wahlweise in der Wertschätzungszone gebucht werden, oder bei warmen Wetter in einer ausgesuchten, privaten Location im Freien. Die Abende können einzeln gebucht werden und können auch bei euch zu Hause oder online im Zoom-Roos stattfinden. Dazu gibt es auserwählt Nährendes und Getränkebegleitung (Fingerfood).

 

In Zusammenarbeit mir der Genusschule stellen wir auch gerne gegen Aufpreis eine kreativ-passende Menüfolge/Catering zur Verfügung. Diese Variante wird gerne als Geschenk unter Freunden gebucht. 

 

Vorspeise: Einführung in die Thematik des Abends – Regeln und Grundhaltung

 

Hauptgang: Fragestellung und Austausch 

 

Nachspeise: Reflexion – Zusammenfassung – Ausblick

 

Kosten pro Abend: 150.-/Paar (Mit Menüfolge: ca. 197,-)

 

Anmeldung: sandra@wertschaetzungszone.at 

 

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit imkreis.org statt. 

 

Aufstellung für Klientinnen und Klienten in Kooperation mit imkreis

 

Aufstellen, was dich bewegt, um in Bewegung zu kommen.

 

Aufstellungsleitung: Mag. Martin Wall

 

2. April – findet online statt

7. Mai

18. Juni 

jeweils von 19:00-22:00 Uhr

 

Kosten: AnliegenbringerIn: 120,-  (inkl. 15 Min Vorgespräch mit Sandra)/ RepräsentantIn: 12,-

 

Ort: Kinderatelier Wien, Löhrgasse 10, 1150 Wien

 

Anmeldung: sandra@wertschaetzungszone.at

 

Workshops und Vortrage auf Anfrage – zb zu diesen Themen: 

 

Vom Baby zum Kleinkind – Von der Symbiose zur Autonomie: Ein Wegweiser

 

“Wann beginnt Erziehung?” und andere Fragen aus dem Alltag mit einem Baby/Kleinkind

 

Wenn wir Mutter oder Vater werden, lernen wir uns in einer ganz neuen Rolle kennen und es entstehen eine Fülle an Fragen, wie:

Mache ich das alles richtig?

Kann ich mein Kind verwöhnen?

 

Wie ist das mit dem Einschlafen und Durchschlafen?

Wieviel Zuwendung braucht mein Kind?

Was erzieht wirklich?

Was passiert mit meinen Bedürfnissen und mit den Bedürfnissen meines Partners/meiner Partnerin? Wie gehe ich mit meinen Eltern, den Großeltern meines Kindes um , wenn die anderer Meinung sind? 

 

Wenn sich das Baby zum Kleinkind entwickelt und die sogenannte Entdeckerphase beginnt, braucht es jetzt auch eine neue Art der Begleitung – denn diese Phase ist ist eine sehr emotionale, begleitet von Wut, Frustration, Trauer und dem landläufig bekannten „Trotz“.

Bei diesem Workshop bekommst du einen Überblick darüber, was im Gehirn bei emotionaler Überflutung passiert – in deinem und im Gehirn deines Kindes – und wie du dein Kind in diesen stürmischen Zeiten gut begleiten kannst (Emotionsmanagement).

– Wir schauen uns das Phänomen „Trotz“ aus einem neuen Blickwinkel an, nämlich aus dem der Abgrenzung und Entwicklung der Selbständigkeit des Kindes.

– Du bekommst ein klares Bild darüber, wo deine Grenzen sind und wie du mit Grenzen beziehungsorientiert umgehen kannst.

– Du bekommst einen Fahrplan, damit du weisst, was bei der sogenannten „Frustrationstoleranz“ passiert und wie du damit umgehen kannst.

– Du lernst zwischen kindlichen Wünschen und Bedürfnissen zu unterscheiden, und wie du liebevoll und klar bei deinem „Nein!“ bleiben kannst.

 

In diesem Workshop ist Raum für diese und mitgebrachte Fragen aus dem Alltag einer Jungfamilie! 

 

Aggression & Konflikt in der Familie: Von scheinbar destruktiven Gefühlen zu einer konstruktiven Haltung 

 

€ 120,–/Stunde  plus ev. Kilometergeld (€ 0,42,–/km) und Nebenkosten (Übernachtung).

 

Alle Preise verstehen sich inkl. 20% Ust.

 

All my workshops are also offered in English!

 

Gemäß dem Markenschutzgesetz ist die Marke “Wertschätzungszone” unter der Nummer 242090 seit 10.10.2007 registriert. Wien.